Dezember 855 | 2 °C, gelegentlich fällt Schnee


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Offenes Land

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Offenes Land am Fr Jul 20, 2018 7:41 pm

ie Zeit war schnell vergangen. Die Tage waren viel zu kurz, die Kara mir Seth verbringen konnte. Und auch schien die komplette Welt gegen die beiden zu sein. Zwar verbrachten Sie die Nächte miteinander, doch am Tag war Seth viel zu beschäftigt seine Zeit mit Elena zu verbringen. Da sie für die Auszubildenden verantwortlich war, konnte Kara sie allerdings immer gut im Auge behalten. Kara hielt ihre Eifersucht im Zaum und konzentrierte sich eher darauf eine gute Soldatin zu werden.
Die Nächte waren kurz. Ihre Zwischenprüfung stand bevor und sie wusste, dass sie diese auf keinen Fall versauen durfte. Ihr Wissen über die Titanen reichte da alleine nicht aus. Jedes Mal wenn sie Elena sah kam ihr Drang noch besser zu werden wieder zum Vorschein.
„Du musst besser werden als sie!, sagte sie sich immer wieder und schöpfte darauf neues Selbstvertrauen. Seth schien ihr dabei keine große Hilfe zu sein.
Die Wochen vergingen ohne dass man etwas von Eren oder Mikasa hörte. Kara sah Seth die Sorgen und dann die Erleichterung, als endlich eine Nachricht kam, deutlich an. Doch diese blieb nicht lange als sie erneut nach Maria geschickt wurden.
Kara wusste nicht warum, aber der Abschied fiel ihr dieses Mal nicht schwer. Ob es vielleicht daran lag, dass sie sich lange nichts mehr zu sagen hatten? Ihre Beziehung hatte an Flamme verloren und Kara hoffte, dass diese kleine Auszeit es wieder gerade biegen konnte.

Kara schlief in den nächsten Tagen besser. Ihre Prüfungen hatte sie hinter sich gebracht und war stolz als sie als einer der Besten ausgewählt wurde den Erkundungskorb auf ihrer Mission an der Mauer zu unterstützen. Es waren nur wenige Tage. Doch Kara vermisste Seth neben ihr und wünschte sich dass er genau so fühlte. Die Angst nach Maria zu gehen schluckte sie runter und begrub sie unter der Freude, die die momentan empfand. „Sag Seth schöne Grüße, wenn du ihn siehst!“, hatte Elena ihr am Tag der Abreise gesagt. Mehr als ein müdes Lächeln hatte Kara für diese Person nicht übrig. Sie hatte Elena nie wirklich kennen gelernt und wollte es auch nicht. Das Einzigste, dass sie wissen musste war, dass sie sich zu sehr an ihren Freund ran machte.
Elena begleitete ihre Schützlinge nicht nach Maria. Nur wenige bekamen die Ehre nach Maria zu gehen. Diese wurde von jedem anders aufgefasst, Kara freute sich auf Seth und vor allem sein Gesicht, wenn sie plötzlich vor ihm stehen würde.
„Ich glaub du bist die Erste, die die Mauer mit einem Lächeln verlässt!“, meinte Henry, der neben ihr auf einem Pferd saß. „Ich träume schließlich schon ewig endlich hier raus zu kommen. Ich kannst kaum erwarten!“, lachte sie und ritt los .
Die Sonne strahle auf sie herab als sie auf der anderen Seite der Mauer ins Titanenreich vordrang. Noch konnte sie nicht ahnen, dass sie direkt in ihr Unglück ritt. Einige Stunden vergingen in denen sie den Titanen gut aus dem Weg gehen konnte. Nur von weitem sah sie welche und es jagte ihr jedes Mal einen kalten Schauer über den Rücken. Ihre Augen fingen an zu funkeln, als sie einige Zeit später die Mauer vor sich erblicken konnte. Ganz klein, noch eine große Strecke entfernt – als sie plötzlich ein stechender Schmerz durchfuhr.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten