Dezember 855 | 2 °C, gelegentlich fällt Schnee


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Can I have this dance? // Eren & Mikasa

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 5]

11 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Di Jul 17, 2018 6:29 pm

Mikasa konnte gut erkennen das sie alle anstarren. Aber zu Abwechslung war es mal ganz schön nicht die einzige zu sein die angestarrt wurde. Den die Hälfte der Blicke waren auf Joy gerichtet. Sie grinste schwach . „Das nenne ich einen Auftritt“ Sagte sie als sie gemeinsam unten angekommen waren. Ihre Blicke suchten natürlich direkt nach Eren, immerhin war dieser scheiß Auftritt nur für ihn bestimmt gewesen – zumindest der halbe.
Doch sie konnte ihn nirgends erkennen. Glaubte er vielleicht doch das was Emilia sagte? Jetzt nachdem sie ihm die ganze Zeit aus dem Weg gegangen war? Vielleicht hatte sie es übertrieben... hätte eher mit ihm Reden sollen und nicht warten bis sie dieses Buch fertig geschrieben hatte, nicht warten bis der Ball war. Mikasa wusste es nicht, doch es Schmerzte.
„Schon gut“ Meinte sie und lächelte schwach als Joy sie besorgt ansah. „Misch dich unter die Leute es ist alles okay. Ich hol uns einen Drink okay?“ Meinte sie und hielt das lächeln aufrecht, so lange wie sie sich weg drehte. Dann verschwand das lächeln und sie ging raus. Sie bestellte sich das stärkste was der Kerl an der Bar zu bieten hatte und ging damit auf einen der vielen Balkone. Sie hatte jetzt wirklich keine Lust auf andere Menschen.

Malia hatte sich schon so auf diesen Ball gefreut ! Isaac versprach mit ihr hin zu gehen. Die beiden waren kurz davor endlich zusammen zu kommen. Das wurde auch Zeit. Malia wusste nämlich ncih wie oft sie diesem Idioten noch klar machen musste das sie ihn liebte. Manchmal hatte sie das Gefühl, dass er sie immer noch für das kleine Mädchen hielt. Das sollte sich aber Heute ändern. Sie hatte ein langes Kleid an mit einem verdammt langen Schlitz an der Seite. Isaac wären beinahe die Augen ausgefallen. Gerade als sie miteinander Tanzten, stoß auf einmal jemand gegen sie und Malia fiel hin. Sie war überrascht als sie erkannte wer da war. „Eren?“ Sie sah kurz zu Isaac der sichtlich genervt war, ihr aber zu nickte und so ging sie mit ihm mit.
Was er ihr dann für eine Geschichte erzählte …. Malia musste erst mal schlucken: „Also weißt du nichts mehr? Aber an mich Erinnerst du dich?“ Fragte sie und lachte dann. „Das ist wirklich seltsam ! Aber doch auch schön ! Immerhin kannst du dich an einige Sachen Erinnern ! Ich hoffe aber nicht an das schreckliche Essen das ich dir mal gekocht habe“ Meinte sie und sah ihn verzweifelt an, woraufhin Eren lachen musste. Als er sie dann nach Emilia fragte sah sie ihn schockiert an. „Ihr beide mal zusammen? Im leben nicht ! Ihretwegen wäre Mikasa beinahe gestorben ! Sie hat euch auseinander gebracht als ihr frisch zusammen wart ! Und dich und mich hätte sie auch fast getötet ! Sie hat das Zimmer in Brand gesteckt in dem wir waren !“ Sie schüttelte nur den Kopf. Als sie wieder hoch sah, konnte sie erkennen wie Mikasa raus auf den Balkon ging.
„Hör mal.. Ich weiß du Erinnerst dich nicht aber... es gibt eine Sache die in Stein gemeißelt ist. Einige mussten das leider Schmerzhaft heraus finden. Du und Mikasa … ihr gehört zusammen. Das war schon immer so. Also egal was du wissen willst – ich sag dir gerne alles. Aber gerade ist da eine Frau im roten Kleid auf den Balkon gegangen und ich denke du solltest ihr nach gehen“ Sie lächelte ihn an und gab ihm dann einen kleinen schubs.

Mikasa hatte das Glas gerade leer gemacht und wollte ein neues holen, als Eren da stand. Sie hatte sich umgedreht und der Wind wehte ihr durch die Haare. Ein wenig erschrocken sah sie ihn an.
„Du bist gekommen“ Meinte sie und konnte nicht verhindern das sich Tränen in ihren Augen sammelten.
Sie ging auf ihn zu. „Tut mir leid das ich so lange geschwiegen habe ich weiß... es ist schwer für dich ohne deine Erinnerungen und deswegen..“ Sie holte das Buch und drückte es ihm in die Hand. „Frohe Weihnachten... da steht alles drin was ich weiß... von dem Moment an in dem wir uns das erste mal getroffen haben“


_________________
 Mikasa Ackerman | 24 | militärspolizei
Benutzerprofil anzeigen

12 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Di Jul 17, 2018 8:14 pm

Mikasa erwiderte seine Umarmung. Einer der wenigen Momente in denen sie Glücklich war. Sie drückte ihn fest an sich und genoss seine Wärme, sein Geruch... Mikasa wollte sich alles erneut einprägen.
„Schon okay“ Meinte sie leise und lächelte ihn an. „Es ist nicht deine Schuld, ich hätte dir einfach früher alles sagen sollen nur... ich wollte dich davor bewahren. Ich habe zu spät erkannt das ich nicht das recht habe dir deine Erinnerungen vor zu enthalten... Es tut mir leid „ meinte sie leise und griff nach seiner Hand. „Sie ist wirklich eine schreckliche Person“ Mente sie dann und lachte leise. „Ich vertraue dir auch Eren.. ich vertraue dir blind“ Meinte sie leise.
Als er sie zum Tanzen aufforderte, sagte sie natürlich nicht nein. Sie nahm seine Hand erneut und er führte sie die Treppe herunter. Alle Augen waren auf sie gerichtet. Es war ja mehr oder weniger so was wie ihr Come Back. Mikasa hielt seine Hand fest in ihrer und versuchte sich nichts anmerken zu lassen. Doch ihr Herz schlug so schnell das sie kaum Atmen konnte. Ihr war so heiß... sie hoffte nur das sie nicht schwitzte und anfangen würde zu stinken.
Als sie unten angekommen waren konnte sie Joy sehen und auch Yuna mit Stiles. Sie alle lächelten ihr zu als würden sie ihr Gratulieren wollen. Als wäre jetzt alles so wie es sein sollte.
In mitten der Tanzfläche meinte Eren dann, dass er ein schlechter Tänzer wäre. Mikasa lachte nur leicht.
Sie legte ihre Arme um seinen Hals und zog ihn nah zu sich. Er stand ein wenig Hilflos da, also löste sie ihren griff nochmal und legte seine Hände auf ihre Hüfte, dann legte sie diese wieder um seinen Hals und zog ihn erneut nah an sich.
„Einfach zu Musik bewegen“ Flüsterte sie leise ihm leise ins Ohr und legte ihren Kopf auf seine Schulter. Da es ein langsamen Lied war, war es einfach. Sie mussten sich nur langsam hin und her bewegen. „Gar nicht so schwer oder?“ Fragte sie leise und lächelte ihn sanft an.
Sie waren sich so nah und Mikasa konnte nicht anders. Es war zwar falsch aber alles sehnte sich danach. Sie sehnte sich so sehr nach ihm, nach seiner nähe. Sie fuhr ihm leicht durchs Haar und lächelte. Sie wollte ihn küssen, doch dazu kam es nicht. Sie konnte erkennen wie Kenna den Raum betraten und brach ihr Vorhaben sofort ab. Auch entfernte sie sich von ihm, worauf er sie ein wenig verwirrt ansah – er hatte sicher mit bekommen das sie ihn gerade Küssen wollte.
Mikasa deutete in die Richtung in die Kenna stand und er drehte sich ebenfalls um und erkannte das Problem.

Mikasa ergriff seine Hand und zog ihn von der Tanzfläche an einen der vielen Tische. „Willst du zu ihr gehen? Das ist okay“ Meinte sie leise und ließ seine Hand wieder los.
Kenna kam den beiden zuvor, plötzlich stand sie bei ihnen am Tisch.
„Hey“ Meinte sie, wirkte aber nicht mal wirklich wütend. Sie sah von Eren zu Mikasa und wieder zurück. „Ihr seit also zusammen hier ja? Das ging doch schneller wie ich dachte..“ Meinte sie leise und lächelte ein wenig frustriert. „Ist vielleicht das beste oder? Du und sie... es sind doch immer nur du und sie !“ Meinte sie ein wenig wütend. Plötzlich tauchte hinter ihr ein Mann auf der seine Hand an ihrer Hüfte legte. „Alles okay Kenna?“ Er sah Eren böse an. Er war ein großer Kerl der Kenna fest an sich zog.
„Machen die Probleme?“


_________________
eren jaeger × 25 × lost solider



Benutzerprofil anzeigen

13 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Di Jul 17, 2018 8:15 pm

Mikasa erwiderte seine Umarmung. Einer der wenigen Momente in denen sie Glücklich war. Sie drückte ihn fest an sich und genoss seine Wärme, sein Geruch... Mikasa wollte sich alles erneut einprägen.
„Schon okay“ Meinte sie leise und lächelte ihn an. „Es ist nicht deine Schuld, ich hätte dir einfach früher alles sagen sollen nur... ich wollte dich davor bewahren. Ich habe zu spät erkannt das ich nicht das recht habe dir deine Erinnerungen vor zu enthalten... Es tut mir leid „ meinte sie leise und griff nach seiner Hand. „Sie ist wirklich eine schreckliche Person“ Mente sie dann und lachte leise. „Ich vertraue dir auch Eren.. ich vertraue dir blind“ Meinte sie leise.
Als er sie zum Tanzen aufforderte, sagte sie natürlich nicht nein. Sie nahm seine Hand erneut und er führte sie die Treppe herunter. Alle Augen waren auf sie gerichtet. Es war ja mehr oder weniger so was wie ihr Come Back. Mikasa hielt seine Hand fest in ihrer und versuchte sich nichts anmerken zu lassen. Doch ihr Herz schlug so schnell das sie kaum Atmen konnte. Ihr war so heiß... sie hoffte nur das sie nicht schwitzte und anfangen würde zu stinken.
Als sie unten angekommen waren konnte sie Joy sehen und auch Yuna mit Stiles. Sie alle lächelten ihr zu als würden sie ihr Gratulieren wollen. Als wäre jetzt alles so wie es sein sollte.
In mitten der Tanzfläche meinte Eren dann, dass er ein schlechter Tänzer wäre. Mikasa lachte nur leicht.
Sie legte ihre Arme um seinen Hals und zog ihn nah zu sich. Er stand ein wenig Hilflos da, also löste sie ihren griff nochmal und legte seine Hände auf ihre Hüfte, dann legte sie diese wieder um seinen Hals und zog ihn erneut nah an sich.
„Einfach zu Musik bewegen“ Flüsterte sie leise ihm leise ins Ohr und legte ihren Kopf auf seine Schulter. Da es ein langsamen Lied war, war es einfach. Sie mussten sich nur langsam hin und her bewegen. „Gar nicht so schwer oder?“ Fragte sie leise und lächelte ihn sanft an.
Sie waren sich so nah und Mikasa konnte nicht anders. Es war zwar falsch aber alles sehnte sich danach. Sie sehnte sich so sehr nach ihm, nach seiner nähe. Sie fuhr ihm leicht durchs Haar und lächelte. Sie wollte ihn küssen, doch dazu kam es nicht. Sie konnte erkennen wie Kenna den Raum betraten und brach ihr Vorhaben sofort ab. Auch entfernte sie sich von ihm, worauf er sie ein wenig verwirrt ansah – er hatte sicher mit bekommen das sie ihn gerade Küssen wollte.
Mikasa deutete in die Richtung in die Kenna stand und er drehte sich ebenfalls um und erkannte das Problem.

Mikasa ergriff seine Hand und zog ihn von der Tanzfläche an einen der vielen Tische. „Willst du zu ihr gehen? Das ist okay“ Meinte sie leise und ließ seine Hand wieder los.
Kenna kam den beiden zuvor, plötzlich stand sie bei ihnen am Tisch.
„Hey“ Meinte sie, wirkte aber nicht mal wirklich wütend. Sie sah von Eren zu Mikasa und wieder zurück. „Ihr seit also zusammen hier ja? Das ging doch schneller wie ich dachte..“ Meinte sie leise und lächelte ein wenig frustriert. „Ist vielleicht das beste oder? Du und sie... es sind doch immer nur du und sie !“ Meinte sie ein wenig wütend. Plötzlich tauchte hinter ihr ein Mann auf der seine Hand an ihrer Hüfte legte. „Alles okay Kenna?“ Er sah Eren böse an. Er war ein großer Kerl der Kenna fest an sich zog.
„Machen die Probleme?“


_________________
 Mikasa Ackerman | 24 | militärspolizei
Benutzerprofil anzeigen

14 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Do Jul 19, 2018 1:18 am

Eren konnte das alles nicht glauben. Hergekommen war er mit schlechter Laune. Diese war wie weggeblasen, als Mikasa ihren Kopf auf seine Brust legte und sie sich langsam zur Musik bewegten. Fühlte sich so Glück an? Es war so lange her, dass er ehrlich behaupten konnte glücklich gewesen zu sein. Dieser Moment war so perfekt und Eren wollte nicht dass er jemals endete. Mikasa's Nähe gab ihm die Innere Ruhe zurück, die ihn fehlte. "Ja, ist gar nicht mal so schlimm", gestand er sich ein und lächelte zurück. Er beugte sich ein bisschen zu ihr - Eren spürte genau was Mikasa in diesen Moment wollte.
Mikasa aber unterbrach seine Aktion und machte ihn auf Kenna aufmerksam. Die schlechte Laune kam zurück. Aber Eren hatte sie im Griff. Ihm hatte eigentlich klar sein sollen, dass sie hier auch war. Ihn störte es auch nicht, dass sie in Begleitung kam. Das war ihr gutes Recht. Schließlich tat Eren das selbe. Ihn störte nur ihre Wahl. Der Typ, der hinter ihr auftauchte war fast doppelt so alt wie sie. Und packte sie in Eren's Augen auch vollkommen unpassend an. Eren verstand nicht warum Kenna so wütend war. War ihr nicht immer bewusste gewesen, dass es Eren zu Mikasa zog?

Eren stand auf und trag vor den Typen. "Gibt es hier Probleme?", wiederholte er die Frage. Jetzt viel ihm ein wo er den Kerl schon mal gesehen hatte. Es war einer der obersten Richter der Militärspolizei. Eren bekam keine Antwort. "Kann ich dich kurz sprechen?" fragte er an Kenna gerichtet.
"Alles was du mir sagen willst, kann er auch hören. Wir haben keine Geheimnisse voreinander", gab sie schnippich zurück und legt ihre Hände auf die von dem Kerl.
Okay, wenn sie nicht anders wollte. Dann ließ Eren seine schlechte Laune an ihr aus und das vor versammelter Mannschaft.
"Was willst du mit so einen? Ich weiß dir passt es nicht, dass ich mit Mikasa hier bin... Aber so einer?" Eren sagte das richtig abwertend. "Damals bist du aus Sina abgehauen, hast dein Leben in der Außenwelt aufs Spiel gesetzt weil dein Vater dich mit so einem schmierigem Typen verheiraten wollte. Wir wären da draußen fast gestorben aber du hast es auf dich genommen. Auf keinen Fall wolltest du mit so einem Kerl zus...." Kenna unterbrach ihn mit einem überraschten Gesichtsausdruck.
"Woher weißt du das? ", fragte sie und Eren verstand die Frage nicht wirklich. Doch diese Frage war mehr als berechtigt." Keine Ahnung. Vielleicht hat es mir Leone erzählt. Von dir hab ich ja kaum was erfahren!"
"Nein, hab ich nicht!", mischte sich Leone plötzlich ein, die die Szene wohl mitbekommen hatte und schlimmeres verhindern wollte. "Bash, du etwa?" Dieser schüttelte nur mit dem Kopf.
Jetzt war Eren selbst überrascht. Diese Bilder tauchten einfach in seinem Kopf auf. "Was geht hier eigentlich vor?", jammerte der alte Typ hinter Kenna, wurde aber von jedem ignoriert.
"Wir waren in dieser Stadt, außerhalb und unter der Erde..." Das Bild in seinem Kopf wurde immer klarer. Er spürte Mikasa's Buch, das er in seiner Seitentasche hatte. Diese Erinnerung stand sicherlich nicht darin, daher konnte es unmöglich sein, dass Eren sie beim kurzen Durchblättern gelesen hatte. Er drehte sich zu Mikasa, die genauso überrascht war. "Das ist die Wirkung deines Buches", freute er sich und wendete sich wieder an Kenna. "Ich hab verdient, dass du mir eins ausweichen willst. Mach was du willst. Mit wem du willst"


_________________
eren jaeger × 25 × lost solider



Benutzerprofil anzeigen

15 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Do Jul 19, 2018 10:22 pm

Mikasa hätte diesen Moment mit Eren gerne weiter ausgekostet... und wäre vor allem auch gerne weiter gegangen. Doch so Taktlos war selbst sie nicht. Außerdem wusste sie, das Kenna Eren sehr wohl noch etwas bedeutete. Und wen es nur Mitleid war, sie war noch ein Teil seines Lebens. Und das wollte sie um jeden Preis respektieren. Sie wollte mit einem überstürztem Handeln auf keinen Fall die Zukunft ruinieren, die sie sich gerade wieder versuchte mit ihm auf zu bauen.
Kenna hatte diesen Schmierigen Kerl eindeutig nur dabei um Eren eins rein zu drücken. Vielleicht hatte sie gedacht er würde hier alleine auf tauchen. Mikasa wusste wirklich nicht was in dem Kopf von diesem Mädchen vor sich ging... und eigentlich war es ihr auch egal. Sie wollte sich zurück halten.. versuchte es zumindest. Sie wollte sich bei dieser einen Sache nicht einmischen. Das war etwas das wirklich nur Eren etwas an ging und bei dem sie ihm keinen Druck machen wollte.
Als er Kenna dann erst mal schön erklärte das sie alles Verriet an das sie geglaubt hatte in dem sie mit dem Kerl da war, wurde sie Hellhörig.
Woher wusste er das alles? Sie war nicht die einzige die Verwirrt war. Kenna, Bash und Leone schienen genau so überrascht zu sein wie Mikasa und auch Eren selbst. Alle drei versicherten Eren ihm diese Geschichte bisher noch nie erzählt zu haben. Und auch Mikasa hatte sie nicht in das Buch geschrieben, da sie davon keine Ahnung gehabt hatte .
Als Eren dann meinte das dies die Wirkung ihres Buches war, lächelte sie. Kenna hingegen schien das weniger zu gefallen.
„Welchem Buch?“ Meinte sie etwas verärgert. Es klang auch weniger wie eine Frage eher... wie ein Vorwurf. Eren ging nicht wirklich darauf ein, doch Kenna konnte sehr gut erkennen, dass in der Innentasche seiner Uniform etwas war. Ohne lange zu zögern ging sie auf ihn zu und zog ihm das Buch aus der Seitentasche.
In diesen Moment stand Mikasa auf, hielt sich selbst aber noch zurück. „Das gehört nicht dir!“ Versuchte sie ruhig zu sagen, doch Kenna ließ sich nicht einschüchtern. Sie war sauer, und wusste wohl selbst nicht mal genau warum. Immerhin war sie selbst es gewesen die diese Pause... oder besser gesagt Trennung auf Zeit Vorgeschlagen hatte.

Kenna schlug das Buch nur kurz auf und schien einige Zeilen zu überfliegen. Eren schien das auch nicht zu gefallen , doch Kenna wich zurück als er ihr das Buch weg nehmen wollte.
„Du hast ihm also EURE Geschichte auf geschrieben ja?!“ Hätte Kenna nur etwas weiter gelesen hätte sie Gewusst, das es nicht IHRE Geschichte war. Nicht die von Mikasa und Eren nein, es war NUR Erens Geschichte. Alles was Mikasa wusste.
Als Kenna plötzlich ihre Hand zu einer Faust bildete und so einige Seite in ihr verschloss, um sie kurz darauf raus zu reißen war es genug.
„Hör auf !“ Rief Mikasa nun etwas lauter und sie Blicke der anderen Gäste waren nun auf sie gerichtet. Kenna und ihrem Begleiter schien das nun zu viel Aufmerksamkeit zu sein. Sie warf das Buch samt den ausgerissenen Seiten auf den Boden, drehte sich um und dampfte ab.
Mikasa musste erst mal tief durch Atmen um nicht komplett aus zu rasten.
„Tut mir leid“ Meinte sie leise zu Eren und kniete sich auf den Boden um die ausgerissenen Seiten wieder ein zu sammeln.


_________________
 Mikasa Ackerman | 24 | militärspolizei
Benutzerprofil anzeigen

16 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Fr Jul 20, 2018 1:49 am

Eren’s kleiner Lichtblick wurde komplett zerstört, als Kenna ihm das Buch einfach aus der Tasche zog. Er und auch Mikasa wollten es zurück holen, aber Kenna ließ es nicht zu. Leider konnte keiner der beiden verhindern, dass Kenna einige Seiten aus dem Buch riss. Diese Aktion machte Eren unglaublich wütend und musste sich zusammenreißen nicht sofort an die Decke zu gehen. Da war es ganz gut, dass Kenna ab dampfte.
Sofort kniete sich Eren ebenfalls hin und sammelte die Seiten ein. „Nein, du hast nichts fal…“ Er stoppte als er die Seite in der Hand hatte, die Kenna wohl gelesen haben musste.
…. So viel getrunken hatten wir noch nie. Doch an diesem Abend haben wir besonders tief ins Glas geschaut. Eren hatte seine Hand auf die von Mikasa gelegt, da sie nach der gleichen Seite gegriffen hatten. Er las weiter und kam an die Stelle, die Kenna zum ausrasten gebracht hatte … so betrunken wie du warst hast du mich einfach geküsst. Das erste Mal
Eren sah Mikasa an, packte das Buch wieder zusammen, gab es Mikasa und ging weg. Er kämpfte sich durch die Menschenmenge. Kenna fand er draußen. Wie es aussah stritt sie sich mit dem Typen, der endlich geschnallt hatte, dass Kenna ihn nur benutzte.

Eren riss sie von den Kerl weg bis sie etwas Abstand gewonnen hatten.
„Du bist wütend auf Mikasa weil sie mir meine Vergangenheit zurück geben will? Meine Vergangenheit, die du mir immer vorbehalten hast“. Eren’s Stimme wurde immer lauter und auch aggressiver. Man konnte in Kenna’s Augen deutlich sehen, dass sie Angst vor ihm hatte.
„Sie hat meine Geschichte aufgeschrieben und ob dir es passt oder nicht Mikasa ist der wichtigste Teil daran. Du kannst die Vergangenheit nicht ändern und solange du das nicht akzeptieren kannst hat das hier keine Zukunft“.
Eren trat einen Schritt zurück. Er war so voller Zorn, dass es sich anfühlte als würde er gleich verbrennen. Er fasste sich an die Brust und holte tief Luft. „Meinst du das wirklich ernst?“, fragte Kenna und es bildeten sich Tränen in ihren Augen.  Sie ging einen Schritt auf ihn zu. „Nein! Ich will nichts mehr hören! Ich hab genug von all dem hier“.
Obwohl der kalte Wind von draußen reinkam war Eren so heiß, dass er kaum atmen konnte. Diese Wut in ihm wurde immer größer und Kenna schien das Ganze nur noch schlimmer zu machen.
„Du kannst doch nicht…“, fing sie an doch Eren wollte nichts davon hören.
„Halt den Mund! Das hier kann nicht funktionieren. Egal wie sehr wir beide es auch versuchen. Es geht nicht“.
Mit diesen Worten drehte er sich um und ging nach draußen. Dort ließ er sich in den Schnee fallen und hatte das Gefühl dadurch wieder atmen zu können. Er drückte seine Hände in den Schnee und konnte so diese schmerzende Hitze loswerden. Seine Hände waren ganz rot und es stieg ein leichter Qualm auf. Eren schnappte nach Luft und sah in den dunklen Himmel. Er hörte dumpf die Musik, die aus dem Saal kam. Was war da gerade passiert? Hatte er wirklich ein für alle mal mit Kenna gebrochen? Der große Zorn wurde in den Hintergrund gedrückt, als sich Eren klar wurde, dass er endlich frei war.


_________________
eren jaeger × 25 × lost solider



Benutzerprofil anzeigen

17 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Fr Jul 20, 2018 8:26 pm

Mikasa sah Eren etwas erschrocken an als sie nach der selben Seite griffen. Nach der einen Seite. Mikasa wusste was sie dort geschrieben hatte und hatte eigentlich gehofft, das Eren es lesen würde wenn er es besser verstehen würde. Wenn er seine und ihre Geschichte besser verstehen würde. Warum dieser Moment so besonders gewesen war. Noch viel erschrockener war sie jedoch, als er ihr dann auf einmal das Buch und die losen Seiten in die Hand drückte um Kenna hinterher zu rennen.
„Eren?“ Rief sie ihm nach und stand auf – doch er war bereits um die nächste Ecke gebogen. Nun stand Mikasa alleine hier in dem großen Saal und sie konnte die Blicke der Leute auf sich spüren. Sie sah sich nach Joy um. Zu ihrer Überraschung fand sie diese in den Armen von Minho. Sie tanzten und schienen von all dem nichts mit bekommen zu haben. Sie fand es zwar seltsam, aber sie wollte Joy auf jeden Fall auch mal die Möglichkeit geben spaß zu haben, weswegen sie sich entschied nicht zu ihr zu gehen. Zu lange hatte sie sich Mikasa´s Geheule wegen Eren anhören müssen.
Also beschloss Mikasa sich einfach wieder an den Tisch zu setzten und auf Eren zu warten. Und da sie Zeit hatte, legte sie die ausgerissenen Seiten wieder an die richtige Stelle im Buch.

„Das kann nicht dein ernst sein?!“ Schrie Kenna Eren hinterher. Nein. Er würde nicht mit ihr Schluss machen ! Nicht er ! Sie war so wütend und plötzlich auch so Verletzt. Mikasa war also der wichtigste Punkt in seiner Geschichte? War sie das? Na Herzlichen Dank auch ! Wütend und mit Tränen in den Augen wollte sie ihn aufhalten, doch dann schien er wirklich und endgültig mit ihr Schluss zu machen. Er sagte das es nicht Funktionieren würde egal wie sehr sie sich anstrengen würden. Und Kenna wusste das es stimmte. Zumindest seit er wieder aufgetaucht war. Seit dem hatte sie immer gewusst das sein Herz wieder nur Mikasa gehörte... Doch einsehen hatte sie das nicht wollen.
„Du Mistkerl ! Ich hoffe wir sehen uns nie wieder ! Du und Mikasa ! Ihr werdet niemals Glücklich sein merke dir meine Worte !“ Und dann rannte sie weg. Sie wollte einfach nur weg von diesem Ball.

Mikasa hatte alle Seiten wieder Brav dahin getan wo sie Sinn machten und saß nun schon einige Minuten an den Tisch.
„Nein“ Meinte sie dann auf einmal und stand auf. Sie würde hier sicher nicht den ganzen Abend sitzen und darauf hoffen das er wieder kommen würde. Sie nahm es selbst in die Hand und ging ihn suchen.
Es dauerte ein wenig bis sie ihn dann draußen im Schnell liegen sah.
Mikasa ging ebenfalls raus. Sie konnte fühlen wie der Schnee in ihre hohen Schuhe kam und ihre Füße kalt wurden. Ihr Kleid wurde unten ebenfalls bereits nass.
Sie ging vor Eren in die Hocke und sah ihn an.
„Du wirst Krank wenn du hier weiter im Schnee liegst“
Eren schien nicht bemerkt zu haben das Mikasa gekommen war, weswegen er nun wohl auch etwas erschrocken zu ihr auf schaute. Mikasa legte ihren Kopf schief und lächelte.
„Erkältet lasse ich dich nicht mit auf die Mission nur damit du es weißt !“ Meinte sie dann auf einmal lachend und stand wieder auf. Sie streckte ihre Hand nach Eren aus.
„Kommst du?“


_________________
 Mikasa Ackerman | 24 | militärspolizei
Benutzerprofil anzeigen

18 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Fr Jul 20, 2018 8:58 pm

Eren bemerkte nicht wie lange er im Schnee gesessen hatte. Auch spürte er diese Kälte nicht. Sein Kopf war komplett leer. Die frische Luft tat ihm gut. Er hatte nicht damit gerechnet, dass jemand ihm nach laufen oder nach ihm suchen würde.
Desto glücklicher war er darüber, dass der nächste Mensch, den er sah Mikasa war. Mit leeren Augen sag er sie an und erwiderte ihr Lächeln. Dieses Lächeln war ehrlich. Eren nahm ihre Hand und stand wieder auf. "Wenn sich jemand hier erkältet, dann bist du das!" Ohne zu zögern nahm er Mikasa auf seine Arme, damit sie mit ihren offenen Schuhen nicht mehr durch den Schnee laufen musste. Sie war leicht wie eine Feder.
Eren trug sie ins Warme und ließ sie dann erst wieder runter.
"Tut mir leid, deine Schuhe und dein Kleid ist jetzt komplett nass!" Mikasa schien das aber nicht zu stören.

"Du hast mein Buch gerettet. Vielen Dank!" Mikasa gab ihm das Buch zurück, dass sie wieder zusammen geflickt hatte. "Was hat sie sich nur dabei gedacht?". Diese Frage stellte er eher sich selbst. Das komische Gefühl wollte immer noch nicht weg gehen. Selbst als Mikasa ihnen einen neuen Drink holte. Er sah Mikasa an, die ihn durchgehend anlächelte. Als hätte sie etwas im Hinterkopf, von dem Eren noch nichts wusste. Er erwiderte dieses Lächeln, doch seine Augen blieben traurig.
Plötzlich setzte sich Leone mit an den Tisch. Sie hatte Mikasa den Rücken zugekehrt. "Eren!" Sie nahm seine Hände. "Du hast sie verlassen? Entgültig?" Leone klang irgendwie wütend und irgendwie auch nicht. Eren war klar, dass sie sich für ihre beste Freundin einsetzten wollte.
"Leone... ich...", fing er an aber konnte einen vollständigen Satz bilden.
"Ich danke dir!", sagte Leone und Eren verstand nicht wirklich. "Um Gottes Willen. Kenna hat sich um 180 Grad geändert seit dem du zurück gekommen warst. Ja es war traurig mit eurem Kind. Und es tut mir auch wirklich leid. Doch schon ein paar Wochen später... hat sie nur noch genervt. Ich hab versucht mit ihr zu reden, dass sie dich endlich gehen lässt.... sie hat dich doch nur nicht gehen lassen, weil sie nicht einsehen wollte, dass auch du dich verändert hast. Ich meine, schau dich doch an. Du bist nur noch ein Schatten deiner Selbst". Bash kam angerannt und wollte Leone stoppen, da er wohl befürchtete, sie würde Eren den Kopf abreisen. Leone drehte sich so, dass sie zu Eren und Mikasa sehen konnte.
"Dieses Buch. Das ist ein unglaublich schönes Geschenk!" Dann sah sie zu Bash. "Was ist?", fragte sie.
Eren war verwirrt. "Und du meinst das ernst?", versicherte er sich vorsichtig.
"Ja, ich bin mir sicher. Ich will meine Freundin zurück. Und du sollst auch das bekommen, was du willst!" Sie zwinkerte ihm zu und ging mit Bash zurück auf die Tanzfläche.
"Was war das gerade?"
Immer noch durch den Wind, sah er zu Mikasa.


_________________
eren jaeger × 25 × lost solider



Benutzerprofil anzeigen

19 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Fr Jul 20, 2018 10:01 pm

Mikasa lachte leise auf als Eren sie auf einmal auf seine Arme nahm. Sie legte ihre Arme um seinen Nacken und lächelte schwach. „Dann werden wir uns das Krankenbett wohl teilen müssen „ Sie wusste nicht warum, aber aus irgendeinen Grund hatte sie auf ein mal richtig gute Laune. „Ach das ist schon okay. Auf unseren Missionen sind wir schon sehr viel nasser geworden. Aber das kannst du ja jetzt nach lesen „ meinte sie und lächelte erneut. Ja, vielleicht war es das. Eren würde nun Teil für Teil erfahren was seine Vergangenheit war. Auch ihre gemeinsame. Zu Wissen das er all das bald wieder wissen würde... vielleicht war es das, was sie so gut gelaunt machte.
Doch als Eren dann wieder von Kenna anfing legte sich ein leichter Schatten auf ihr Gesicht, „Es hat sie sicher Verletzt das zu lesen. Das kann ich sogar verstehen“ Meinte sie leise, bemerkte aber schnell das diese Frage nicht wirklich an sie gestellt war.
Sie konnte sehen das etwas nicht stimmte. Eren erwiderte zwar ihr lächeln immer wieder, aber sie konnte erkennen das es nicht ehrlich war. In seinen Gedanken war er wohl bei Kenna. Mikasa wollte ihm gerade vorschlagen das er doch einfach nochmal nach ihr sehen sollte – sie wusste schließlich nicht was vor einigen Minuten passiert war.
Doch ehe sie etwas sagen konnte kam auf einmal Leone und stellte Eren eine Frage, die Mikasa die Luft abschnürte.
Das restliche Gespräch bekam sie eigentlich kaum noch mit. Sie nickte Leone nur zu als diese meinte das ihr Geschenk sehr schön sei. Die ganze Zeit war ihr Blick auf Eren gerichtet der nun auch zu ihr sah und etwas sagte, doch auch das konnte Mikasa nicht richtig wahr nehmen.
Er hatte es beendet? Er hatte es endgültig beendet?
„Du wirst sicher bekommen was du willst“ Meinte Bash dann nur noch grinsend und klopfte Eren auf die Schulter, ehe er Leone hinter her ging und sie auf die Tanzfläche bettete. Inzwischen war er in diesen Tänzen schon richtig gut geworden.

„Du hast es beendet? Endgültig?“ Wiederholte Mikasa die gleiche Frage die Leone gerade gestellt hatte noch einmal. Sie konnte es immer noch nicht glauben. Bedeutete das etwa, dass nun wirklich nichts mehr zwischen ihnen stand? Es hatte vielleicht über ein Jahr gedauert aber... sie war nicht mehr mit Stiles zusammen. Und Eren war nun auch nicht mehr Kenna Gegenüber Verpflichtet. Als Mikasa das klar war, wurde sie auf einmal leicht rot und bemerkte, das ihr Herz schneller Anfing zu schlagen. Plötzlich war sie wieder genau so nervös wie damals, als Eren sie gefragt hatte ob sie gemeinsam einen Schritt weiter gehen wollten.
„Geht... geht es dir den gut?“ Fragte sie und versuchte nicht zu erfreut aus zu sehen. War das auch der Grund warum er so traurig wirkte? Und war es ein schlechtes Zeichen das ihn das so mit nehmen schien? Mikasa schüttelte den Kopf. Eren war ja kein Stein. Er hatte viel Zeit mit Kenna verbracht natürlich war ihm das nicht egal. Das war normal, ihr ging es mit Stiles ja nicht anders.
„Vielleicht können wir ja nochmal das mit dem Tanzen versuchen..?“ Fragte sie dann ein wenig verlegen und hoffte, dass Eren dazu nicht zu schlecht gelaunt war.


_________________
 Mikasa Ackerman | 24 | militärspolizei
Benutzerprofil anzeigen

20 Re: Can I have this dance? // Eren & Mikasa am Sa Jul 21, 2018 5:00 am

Eren sah die Menschen an sich vorbeiziehen. Schenkte diesen aber kaum Beachtung. Erst als Mikasa ihn ansprach und ihn erneut die gleiche Frage wie Leone stellte. „Das hab ich!“, sagte er nur kurz und zog die Mundwinkle ein bisschen nach oben, dass sich ein leichtes Lächeln auf seinem Gesicht abzeichnete. Er legte seine Hand auf ihre. Wenn Eren wollte könnte er Mikasa auf der Stellte packen und küssen – nur wollte er das nicht.
„Klar, lass uns tanzen!“, meinte er ohne auf die Frage ob es ihm gut ging zu antworten. Darauf hatte er keine Antwort. Das komische Gefühl dieser neuen Freiheit mischte sich mit einem anderen, dass Eren nicht beschreiben konnte. Kenna hatte kein Loch bei ihm hinterlassen. Dieses Loch waren seine fehlenden Erinnerungen. Ihm wurde einmal mehr klar, dass er erst wieder zu sich finden musste bevor er sich auf Mikasa einließ.
Eren zog sie nahe zu sich und bewegte sie zur Musik. Wieder legte Mikasa ihren Kopf auf seine Brust. Ein süßer Duft stieg ihm in die Nase. „Hab ich dir eigentlich schon gesagt, dass du wunderschön aussiehst?“. Mikasa antwortete darauf nicht und konnte nur spüren, dass sie nach der Frage grinsen musste. „Diese Farbe steht dir am besten. Besser als schwarz!“
Eren spielte damit auf seinen verbrannten roten Schal an – das war Mikasa gleich klar.

Das Lied ging einige Minuten lang und Eren genoss es einfach in Mikasa’s Nähe zu sein. Viel zu lange musste er auf sie verzichten. Und jetzt musste er auch kein schlechtes Gewissen mehr haben. Kenna war endgültig Geschichte.
Eren sah sich um und erkannte dass die Leute um sie herum tuschelten. Diese Aasgeier. Stürzten sich auf den neuen Tratsch um diesen dann so schnell es ging in ganz Sina zu verbreiten. Mikasa sah ihn an und bemerkte seinen besorgten Blick. „Lass uns doch verschwinden! Ich hab genug für heute!“ Für Eren war der Abend gelaufen. Er hatte merkwürdig angefangen, fiel dann komplett in den Keller und jetzt? Tanzte er mit Mikasa als wäre es das Normalste der Welt.
Er nahm ihre Hand und zog sie aus dem Saal. Eren kannte sich hier gut genug aus um zu wissen wo er hin ging. Ebenso wie Mikasa. Eher sie den Saal komplett verlassen konnten stellte sich ihnen Emilia erneut in den Weg.
„E R E N! Was war das denn? Du hast deine Verlobte einfach so abgeschossen?“
„Verschwinde!“ , meinte er nur genervt und schob sie aus dem Weg. „Das geht dich nichts an. Und von jetzt an wäre ich dir sehr dankbar, wenn du uns in Ruhe lässt!“.
„Aber das kann ich nicht. Nicht nachdem was Mikasa uns beiden angetan hat!“ Jetzt wurde auch Mikasa hellhörig. Emilia war naiv genug zu glauben, dass Eren ihr ihre Geschichte wirklich abnahm. Doch sie gab nicht auf Eren weiterhin überzeugen zu wollen. Emilia war fest davon überzeugt Eren doch noch irgendwie für sich zu gewinnen. Da zog sie einen roten Schal aus ihrer kleinen Tasche.
„Den hast du mir damals geschenkt, nachdem Mikasa dich hat einfach fallen lassen. Nachdem Sie dir einfach die Mission geklaut hatte!“ Eren konnte nicht anders als laut los zu lachen. Mit Mikasa an der Hand, die sie am liebsten wieder in Stücke gerissen hatte, ging er nach draußen.
„Du musst zugeben, dass das eine schlaue Idee war… das mit dem Schal!“, gestand sich Eren draußen ein. Aber Mikasa schien über diese Unverschämtheit ziemlich wütend zu sein.
„Vergiss sie einfach okay?“
Eren grinste und drückte ihr einen Kuss auf die Wange.


_________________
eren jaeger × 25 × lost solider



Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 5]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten